Geld sparen beim Heizen Revision des Energiegesetzes des Kantons Graubünden (BEG) – Vernehmlassung leicht gemacht

Frist: 30. März 2018  

 >> Muster-Vernehmlassungsantwort <<

 

Sehr geehrte Damen und Herren

Effizient Energie nutzen heisst bei den Gebäuden insbesondere: Geld sparen beim Heizen. Der Ersatz von fossiler Energie durch energieeffiziente Gebäude und erneuerbare Energie ist im Interesse von Hausbesitzern, Mietern und dem Bündner Gewerbe. Klima, Umwelt und Portemonnaie profitieren.

50‘000 Gebäude in Graubünden sind über 25-jährig. In fast zwei Dritteln davon steht eine Öl- oder Elektroheizung. Ihr kontinuierlicher Ersatz senkt den Import von Energie und fördert Innovation und Wertschöpfung im Kanton. Heute werden für jährlich rund 130 Mio. Franken Erdöl und Gas in den Kanton importiert.

Wir haben mit Vertretern aus der Praxis die Revision des Energiegesetzes des Kantons Graubünden analysiert. Die Stossrichtung stimmt. Dazu verpflichtet auch die vom Volk mit satter Mehrheit angenommene Energiestrategie 2050.

Wir danken Ihnen, wenn Sie sich für Ihre Vernehmlassungsantwort zum BEG durch unsere Arbeit inspirieren lassen. Argumente zur Studie Arbeitsplatz-Wirksamkeit finden Sie unter: http://www.energiefragen.gr/fachveranstaltung-arbeitsplaetze-fuer-die-region-graubuenden/

 

 

Wichtigste Neuerungen im Energierecht ab 2018


Bern, 02.11.2017 – Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 1. November 2017 das totalrevidierte Energiegesetz, dem die Schweizer Stimm-bevölkerung in der Referendumsabstimmung vom 21. Mai 2017 zugestimmt hat, per 1. Januar 2018 in Kraft gesetzt. Gleichzeitig hat er die Ergebnisse der Vernehmlassung zu den zugehörigen Verordnungsrevisionen zur Kenntnis genommen und die Verordnungen verabschiedet. Die drei neuen und sechs revidierten Verordnungen treten gleichzeitig mit dem Gesetz in Kraft.

Weitere Infos unter: https://www.admin.ch/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-68637.html

Besichtigung Faltbares Solar-Kraftwerk ARA Chur

Einladung zum Netzwerkanlass des Vereins energiefragen.GR.

Anmeldung Besichtigung Solar-Faltdach ARA, Chur

 

Innovationspreisträger 2017

Bündner Gewerbeverband vergibt Innovationspreis 2017

Bericht aus Wirtschaftsmagazin für das Gewerbe in Graubünden | 3/2017 hier: Innovationspreisträger Rico Kramer

GENERALVERSAMMLUNG 2017

Am Freitag, 26. Mai 2017 wurde die 3. Generalversammlung an der HIGA in Chur durchgeführt. Interessante Informationen bezüglich Energie-Regionen sowie die Idee der Lancierung eines Bündner Unternehmerpreises Neue Energien wurden vorgestellt. Der Jungunternehmer Rico Kramer präsentierte seine Firma esave. Auch die Präsentation von Franco Thalmann, Leiter Elektrizität & Betrieb, IBC, bezüglich Energieproduktion: PV ARA Chur und Energieeffizienz: Smarte Beleuchtung Stadt Chur fanden reges Interesse. Beim Apéro konnte eingehend über Energiefragen diskutiert sowie anschliessend die Sonderschau „Windenergie, natürlich!“ besichtigt werden.

Hier geht’s zum öffentlichen Geschäftsbericht

Hier geht’s zu den Vorträgen
> GV_2017_Vortrag esave (PDF)
> GV_2017_Vortrag IBC (PDF)

Impressionen des Anlasses

Windenergie, natürlich!

Referate anlässlich der Podiumsdiskussion „Atomausstieg stärkt Wasserkraft“

Stärkt der Atomausstieg die Wasserkraft?

Die Bedeutung des Atomausstiegs und der Energiewende für das Berggebiet.

Datum: Sa 29. Okt. 2016, 10.00 – 13.30 h

Ort: B12, Brandisstrasse 12, Chur

Wuestenhagen WWF_Wasserkraft_Atomausstieg (pdf)

Referat-Not-Carl Atomausstieg (pdf)

Referat Anton Gunzinger (pdf)